Zum Inhalt springen

Welches Modell?

Die Herren-Tasche: Welches Modell ist das Richtige?

Mode-trend2017Bei der Auswahl der richtigen Herren-Tasche steht man mitunter vor einem großen Problem. Welches Modell ist das Richtige? Immerhin gibt es viele verschiedene Formen, Größen, aber auch Farben. Und natürlich die unterschiedlichsten Materialien. Mit ein paar einfachen Tipps findet man allerdings schnell die richtige Herren-Tasche. Dazu reichen wenige Fragen, die man sich selbst vor dem Kauf beantworten sollte.

Wie groß muss die Herren-Tasche sein?

Vor allem auf die Größe kommt es an. Denn mit der Größe entscheidet sich, was man alles in der Herren-Tasche transportieren kann. Von sehr groß bis sehr klein ist alles möglich. Dabei sollte man zum einen bedenken, dass sehr große Taschen mitunter stören können. Zum anderen passt in sehr kleine Taschen natürlich nicht besonders viel hinein. Letzteres kann andererseits aber auch ein Vorteil sein, denn so muss man seine Tasche nicht allzu oft aufräumen. Trotzdem sollten zumindest die Dinge hineinpassen, die man täglich bei sich hat. Neben Schlüsseln und der Briefbörse gehören dazu sicherlich auch ein Handy, Kaugummis, vielleicht auch Zigaretten und ein Feuerzeug oder zum Beispiel eine Packung Taschentücher. Für eine Schultertasche ist das bereits vergleichsweise viel. Für eine Männer-Umhängetasche hingegen oftmals sehr wenig.

Die Herren-Tasche tragen oder umhängen?

Beides hat verschiedene Vor- und Nachteile. Eine Herren-Tasche zum Tragen eignet sich am besten für den Berufsalltag und das Büro. Solche Modelle sind im Regelfall sehr stabil und verfügen über mehrere schmale Fächer für Dokumente und sonstige Unterlagen. Aber auch Stifte, ein Notizblock oder das Pausenbrot finden problemlos in so einer Tasche ihren Platz.

Eine Umhängetasche für Männer ist hingegen meistens weicher, damit sie sich gut an die Körperform anpasst. Dafür muss man sie eben nicht die ganze Zeit in der Hand tragen. Der Komfort ist also etwas größer. Ansonsten gibt es sie in vielen verschiedenen Größen und mit den unterschiedlichsten Einteilungen. Meistens hat so eine Herren-Tasche aber zumindest ein großes und ein kleineres Fach sowie kleinere Taschen für verschiedene Utensilien. Vor allem haben Umhängetaschen für Herren einen zweiten großen Vorteil: sie sehen lässiger aus!

Welche Farbe soll die Herren-Tasche haben?

So trivial die Frage zunächst klingen mag, ist sie doch besonders wichtig. Immerhin passen nicht alle Farben zu jedem Outfit. Andere sind wiederum besonders auffällig – ob man das wirklich möchte, sollte man sich vorher überlegen. Außerdem sind nicht alle Farben unbedingt zu jedem Anlass geeignet. Gerade für die erste Herren-Tasche empfiehlt sich daher eine schlichte, dezente Farbe. Besonders gut geeignet sind Schwarz oder Brauntöne. In diesen Farben lässt sich eine Herren-Tasche nicht nur zu nahezu jedem Outfit tragen, sie wirken andererseits auch nicht aufdringlich. Vor allem kann man sie auch beruflich bedenkenlos benutzen.

Anhand dieser drei Punkte sollte die Wahl für eine Herren-Tasche zumindest einfacher fallen. Ansonsten lässt sich nur dazu raten, verschiedene Modelle auszuprobieren. Oder am besten gleich mehrere Taschen zu besitzen. Denn gerade die Größe ist ein Kriterium, dass man jeden Tag, aber auch zu jedem Anlass unterschiedlich bewertet. Ab und an benötigt man eben eine größere, in anderen Momenten hingegen nur eine einfache kleine Herren-Tasche. In jedem Fall bleiben mit ihnen die Hosentaschen angenehm leer.