Zurück zum Content

Augen auf beim Kauf

Umhängetaschen für Männer: Darauf sollte man beim Kauf achten!

Mode-trend2017Auf der Suche nach schicken Umhängetaschen für Männer? Bei der Vielzahl von Angeboten kann man schnell den Überblick verlieren. Außerdem ist die Gefahr eines Fehlkaufs vergleichsweise groß. Aber das muss nicht sein. Mit den nachfolgenden Tipps und Tricks findet Mann garantiert das richtige Modell!

Umhängetaschen für Männer: Eine Frage der Stabilität

Umhängetaschen für den Mann sind längst kein neuer Modetrend mehr. Die schicken Beutel mit Riemen gehören längst zu den wichtigsten Accessoires für einen modernen Mann. Sie sorgen nicht nur dafür, dass die Hosentaschen nicht ausgebeult aussehen. Genauso helfen sie beim Transport einer Vielzahl von Kleinigkeiten, aber auch von größeren Dingen, die man beim Shoppingbummel in der Stadt entdeckt hat. Schließlich sind Umhängetaschen ideale Alltagsbegleiter und nehmen einem wortwörtlich jede Menge ab. Und wenn es nur wichtige Dokumente sind, die auf keinen Fall zerknicken sollen.

Und gerade daraus ergibt sich einer der wichtigsten Punkte bei der Suche nach Herrentaschen. Die Stabilität! Viele Stofftaschen sind zum Beispiel aus äußerst dünnen Materialien gefertig und haben daher wenig Halt. Sobald man sie abstellt, sacken sie in sich zusammen. Dadurch entsteht nicht nur im Inneren ein Chaos, so dass man lange nach dem Fettstift für die Lippen oder nach dem kleinen Parfümfläschchen suchen muss. Sie eignen sich daher auch weniger für den Transport wichtier Unterlagen. Es sei denn, man achtet direkt beim Kauf von darauf, dass diese möglichst stabil sind. Dies führt aber auch direkt zum nächsten wichtigen Punkt!

Gute Umhängetaschen für Männer sind möglichst wetterfest

Natürlich müssen Umhängetaschen für Männer keinen Orkan überstehen. Aber zumindest einem kurzen Regenschauer sollten sie in jedem Fall standhalten. Besonders dicke Materialien sind daher nicht nur für die Stabilität wichtig. Sie bieten auch einen gewissen Spritzwasserschutz. Das setzt allerdings gleichzeitig voraus, dass sich die jeweilige Tasche gut verschließen lässt. Clips sind für den Überschlag ideal, denn sie lassen sich nicht nur leicht schließen, sondern genauso einfach öffnen.
Darüber hinaus sollte die Tasche aber auch über Reißverschlüsse verfügen. Und nicht nur für das Hauptfach. Auch kleinere Fächer, zum Beispiel für die Geldbörse, sollten sich mit einem Reiß- oder Klettschluss verschließen lassen. So kann nichts heraus, aber auch nicht hineinfallen, was nicht in das jeweilige Fach gehört. Apropos Fach: Die Fächer sind ebenfalls wichtig!

Umhängetaschen für Männer brauchen Fächer

Stifte hier, Notizblock dort und das Smartphone? Auch dafür bieten gute Umhängetaschen natürlich ein separates Fach. Denn obwohl Männer im Allgemeinen nicht für ihren Ordnungssinn bekannt sind – ihre Taschen müssen aufgeräumt sein. Das fällt umso leichter, je mehr Fächer die Männertaschen haben. Zumindest ein Großes, in dem sich Papiere und dergleichen verstauen lassen sowie verschiedene Kleinere für diverse Utensilien sollten in jedem Fall eingearbeitet sein. Denn im Gegensatz zu Frauen, die meistens alles im Hauptfach aufbewahren, kann die Herrenwelt eine der vielen Umhängetaschen erst dann liebgewinnen, wenn sie in ihr eine gewisse Ordnung herstellen können.

Neben diesen drei wichtigen Tipps gibt es aber natürlich noch viele andere. So sollte auch der Trageriemen möglichst gut gepolstert und nicht zu dünn sein, damit er nicht einschnürt. Aber mit den oben genannten Punkten, wird man sich deutlich leichter zwischen all den verschiedenen Umhängetaschen für Männer entscheiden können.